Garten und Genuss Garten und Genuss Garten und Genuss

Genuss im Garten - Genuss aus dem Garten

Ich genieße die Zeit in meinem Felsengarten, ob alleine, mit der Familie oder mit Gästen. Jeder findet hier seinen Lieblingsplatz, im Schatten unter dem Walnussbaum, auf einer der Bänke in der Sonne oder einfach auf einer Weinbergsmauer die Füße baumeln lassend. Und wenn man sich nach getaner Arbeit ein kühles Glas Elbling schmecken lassen kann, ist der Tag perfekt. Der Blick über das Moseltal, seine grünen Weinberge über dem in der Sonne gleißenden Fluss tut gut und inspiriert den Geist. Was will man mehr?

An all dem möchte ich Euch ein Wenig teilhaben lassen. Ich berichte für Euch aus dem Garten, stelle Euch Pflanzen und Tiere vor, zeige Euch, wie ich was gebaut oder ausprobiert habe. Davon gibt es dann ein Video auf meinem Youtube-Kanal oder eine Bildergeschichte gleich hier.

Wie Ihr schon bemerkt habt, ist der Genuss ein zentraler Aspekt nicht nur meines Lebens. Nur arbeiten geht ja auch nicht. Die andere Seite der Medaille eben. Genuss kann sehr vielfältig sein, Wechselwirkung unserer Sinne mit unserer Umwelt. Auge, Ohr, Nase und Gaumen, möglichst direkt. So ein Garten ist ja mehr als eine Gemüseanbaufläche. Bei mir gibt es auch mal ein Konzert oder Künstlerinnen finden ihre Inspiration hier und zeigen mir ihre Sicht der Welt. Die Kunst ist, wie ich es einmal ausdrückte, der Versuch, etwas zu sagen, was man mit Worten nicht ausdrücken kann.

Einen besonders vielschichtigen Genuss können wir beim Essen und Trinken erleben. Hier ist Vieles miteinander verwoben. Geruch und Geschmack der verschiedenen Bestandteile mischen sich zu einem Gesamteindruck. Dazu kommt die Textur der Speisen, ihre Temperatur, ihr Aussehen. Sogar die Farbe des Umgebungslichts verändert den Geschmack eines Weines. Das Gehirn ist ein Fuchs.

Aus diesem Grund ist die Küche für mich ein besonderer Ort. Hier koche ich nicht nur fast täglich für meine Familie, hier kann ich kreativ sein, mal was ganz Neues ausprobieren. Und bisher mussten meine Gäste auch nicht allzusehr leiden. Auch diese Erfahrungen möchte ich gerne mit Euch teilen. Du bist, was du isst, heißt es. Ja, richtig. Und deshalb muss man auch ganz besonders darauf achten, was man sich da einverleibt. Deshalb verwende ich gerne regionale Produkte oder solche, von denen ich weiß, wie sie erzeugt werden. Und ich versuche ihre gesundheitliche Dimension zu begreifen. Die Kräuter in meinem Garten, wie Rosmarin, Thymian und Salbei, sind nicht nur als Würzmittel zu begreifen. Sie sind auch Heilmittel, die oft schon seit Jahrhunderten ihre Anwendung finden.

Ich lade gern mir Gäste ein, heißt es in einer Operette. Ich mach das auch gerne. Der Gedankenaustausch mit anderen Menschen ist für mich erquicklich. Neue Ideen, alte Erkenntnisse. Nicht alles muss von einem selbst kommen. Mit interessanten Gästen mache ich dann ein Videointerview und lasse Euch an den Ideen teilhaben.

Das ist ja ein riesen Durcheinander an Themen, höre ich Euch sagen. Ja, ist es und schwer zu strukturieren außerdem. Deshalb habe ich mich entschieden, nur drei Menüpunkte anzubieten. Der erste heißt "Leckeres aus Garten und Küche" und fasst die wichtigsten Genussthemen zusammen. Der zweite Punkt nennt sich "Menschen im Gespräch" mit allen Videointerviews. Und Nummer drei ist "Weitere Themen". Dort findet sich dann der Rest vom Fest, so gut es geht strukturiert. Da müsst Ihr Euch durchkämpfen. Lohnt sich aber.

Begleitend zur Internetseite gibt es den Videokanal auf Youtube, sowie die verschiedenen Social-Media-Seiten bei Facebook, Instagram und Pinterest. Vergesst bitte nicht, mir gelegentlich ein "Like" zukommen zu lassen und die Kanäle zu abonnieren. Danke und Viel Spaß beim Stöbern.

Veranstaltungen 2021

9. Mai, 15 - 20 Uhr

Wildes Kochen im Weinberg

Kochen mit Wildkräutern und mehr

6. Juni, 19 bis 21 Uhr

"Konzert mit Rudzurika"

Lettischer Post Folk

26. Juni, 11 bis 14 Uhr

Rotöl-Workshop

Johanniskraut ernten und verarbeiten

27. Juni, 10 bis 18 Uhr

Tag der offenen Gartentür

Kommen, schauen, genießen

10. - 12. September

4. Mosel Textile Art

Textilkunst an der Mosel